maMoS - stationäres Gasanalyse System

Bei maMos handelt es sich um einkompaktes und effizientes Gasmesssystem mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis. maMoS ist unsere Alternative zu großen, komplexen CEMS Systemen, da es diesen im Bezug auf Funktionen und Leistung in Nichts nachsteht, jedoch preislich große Vorteile bietet. Es ist modular aufgebaut und kann durch viel Zubehör und Erweiterungen an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. Leistungsstarke Software erlaubt es, das Messgerät an verschiedenste Anforderungen anzupassen (Zeitplan, Verhalten der analogen Ausgänge, Datenpräsentation, etc.).

 

Beispielangebot:

Basisgerät inkl. MD2 Gastrockner, Datalogger, 3 Sensoren (z.B O², CO, CO²)

nur 5662,00 EUR netto

HAUPTKENNDATEN

  • Bis zu 6  Gas-Sensoren (NDIR und/oder elektrochemisch)
  • NEU: Großes beleuchtetes Display, 4 Zeilen x 20 Zeichen
  • Gasaufbereitung mit verschiedenen Gastrocknern
  • Beiheizter Schlauch zur Probenentnahme mögloch
  • Compact, Split oder Twin-Split Konfiguration
  • Datalogger mit SD Karte zur Speicherung von Messergebnissen
  • Analoge Ausgänge (Spannung und Strom) zur Steuerung externer Geräte
  • Digitale und analoge Eingänge zur Verarbeitung externer Steuersignale
  • Kommunikation mit einem PC mittels verschiedener Schnittstellen (RS-232, USB, LAN, Bluetooth, Wi-Fi, GSM).
  • Verschiedene Arbeitsmodi auswählbar (kontinuierliche Messung, Zeitplan, Messung durch digitalen Input, “work in turns” - erlaubt die Messung von zwei verschiedenen Quellen, etc.)
  • Leistungsstarkes PC Programm zur Einstellung des Messgeräts und Ergebnisanzeige
  • Umfangreiches Angebot an Zubehör und weiteres Features

TECHNISCHE DATEN

 

Maße (W x H x D) 240mm x 360mm x 160mm
Gewicht (abhängig vom Zubehör) 4kg ÷ 5kg
Gehäusematerial ABS
Montageplatte: Dimensionen (h x b) | Material | Gewicht 596mm x 450mm | Aluminium | 1.9kg
Umweltbedingungen für Betrieb T: 10°C ÷ 50°C, RH: 5% ÷ 90% (nicht-kondensierend)
Lagertemperatur 0°C ÷ 55°C
Stromversorgung (maximaler Verbrauch) 30W max.
Datalogger: Typ | Größe | Anzahl an Resultaten SD Flashkarte | max. 4GB | praktisch unbegrenzt
Display: Typ | Maximale Displayanzeige beleuchtetes LCD Display | 20 Zeichen x 4 Zeilen
Gaspumpe: Typ | max. Gasfluss | Standard Gasfluss Diaphragma | max. 2l/min | 1.5l/min (90l/Std.) – mit automatischer Flusskontrolle
Analoge Stromausgänge 4 Ausgänge 0mA ÷ 20mA or 4mA ÷ 20mA
Analoge Spannungsausgänge 4 Ausgänge 0V ÷ 5V or 0V ÷ 10V
Digitale Eingänge 2 Eingänge, TTL levels, floating=high level
Digitale Ausgänge 1 open collector output + 2 SPDT relays (optional)
Kommunikationsinterface mit dem PC RS-232C

Allgemeine Parameter - Stromversorgungseinheit

Maße (W x H x D) 360mm x 130mm x 56mm
Gewicht (abhängig vom Zubehör) 1.4kg
Gehäusematerial Aluminium
Montageplatte Stromversorgung mit Messeinheit auf einer Platte
Umweltbedingungen für Betrieb T: +10°C ÷ +50°C, RH: 5% ÷ 90% (nicht-kondensierend)
Lagertemperatur -20°C ÷ +55°C
Stromversorgung 85 ÷ 264V AC 50/60Hz
Spannung Ausgang 24V DC / 6.3A | 150W
Strom Ausgang 6.3A max
Hauptsicherung 6A
Kabeldurchgang 2 Stk PG-9

Gastrockner - MD2 Gastrockner

Maße (W x H x D) 211mm x 74mm x 82mm
Gewicht 450g
Trocknungsmethode Wasserkondensation durch schnelle Abkühlung
Kühlmethode Basierend auf Peltierelement mit Lüfter (7V DC Versorgung)
Kühltemperatur Bis zu +4°C elektronisch stabilisiert
Taupunkt des Ablaufgases 8°C unter der Umgebungstemperatur
Einsatzbereit nach 10 Minuten
Umweltbedingungen für Betrieb T: 0°C ÷ 35°C, RH: 5% ÷ 90% (nicht-kondensierend)
Lagertemperatur -20°C ÷ +60°C
Maximaler Gasfluss für effektive Trocknung
(bei Zulaufgas temp. 100°C und RH 100%)
40l/Std.
Gasfilter Integriert, mit Kondensatspeicher und austauschbarem Einsatz
Filtereinsatz: Länge | ID | AD | Material | Porengröße 32mm | 15mm | 20mm | PE | 5µ
Kondensatentfernung Mittels peristaltischer Pumpe in der Messeinheit
Peristaltische Pumpe (Kapazität) 38ml/min
Stromversorgung Via maMoS (durch 15-pin D-SUB Anschluss)
Leistung 9W

Gastrockner – MD3 Gastrockner

Maße (W x H x D)
Ohne Filter: 110mm x 205mm x 160mm
Mit Filter: 145mm x 240mm x 160mm
Gewicht 1790g (Einzelfilter Version)
Trocknungsmethode Wasserkondensation durch schnelle Abkühlung
Kühlmethode Basierend auf Peltierelement mit Lüfter (12V DC Versorgung)
Kühltemperatur Konstant, ~1°C, Ablaufgas Taupunkt +4°C
Einsatzbereit nach 5 Minuten
Umweltbedingungen für Betrieb T: 0°C ÷ 50°C, RH: 5% ÷ 90% (nicht-kondensierend)
Lagertemperatur -20°C ÷ 60°C
Maximaler Gasfluss für effektive Trocknung
(bei Zulaufgas Temp. 100°C und RH 100%)
100l/Std.
Gasfilter: Anzahl | Material 1 (optional 2) | PA – body, PC – cover, viton – sealing
Filtereinsatz: Länge | ID | AD | Material | Porengröße 42mm | 26mm | 32mm | Glasfaser | 2µ
Stromversorgung Standard: via maMoS (durch 15-pin D-SUB Anschluss)
Standalone Version via externer Versorgung: 85V ÷ 264V AC / 24V DC
Kondensatentfernung Mittels eingebauter peristaltischer Pumpe
Peristaltische Pumpe Kapazität 38ml/min
Leistung 30W

Messung von Gasbestandteilen

Die Tabelle zeigt die Kombinationen aller verfügbaren Sensoren und Messbereiche. Bitte beachten Sie, dass die maximale Anzahl von Sensoren pro Gerät 6 EC und 3 NDIR beträgt.

Komponente Methode Messbereich | Auflösung Genauigkeit Zeit (T90)
O2 – Sauerstoff Elektrochemisch, Partialdruck 20.95% | 0.01% ± 0.1% abs. oder 5% rel. 45 Sek
O2 – Sauerstoff Elektrochemisch, Partialdruck 25.00% | 0.01% ± 0.1% abs. oder 5% rel. 45 Sek
O2 – Sauerstoff Elektrochemisch, Partialdruck 100.00% | 0.1% ± 0.1% abs. oder 5% rel. 45 Sek
CO – Kohlenmonoxid Elektrochemischer Sensor 20 000ppm | 1ppm ± 5ppm abs. oder 5% rel. 45 Sek
CO – Kohlenmonoxid Elektrochemisch, mit H2Kompensierung 4 000ppm | 1ppm ± 5ppm abs. oder 5% rel. 45 Sek
CO – Kohlenmonoxid Elektrochemischer Sensor 10% | 10ppm ± 50ppm abs. oder 5% rel. 45 Sek
CO – Kohlenmonoxid NDIR 10% | 0.01% ± 0.05% abs. oder 5% rel. 45 Sek
CO – Kohlenmonoxid NDIR 50% | 0.01% ± 0.05% abs. oder 5% rel. 45 Sek
CO – Kohlenmonoxid NDIR 100% | 0.1% ± 0.5% abs. oder 5% rel. 45 Sek
CO2 – Kohlendioxid NDIR 25% | 0.01% ± 0.05% abs. oder 5% rel. 45 Sek
CO2 – Kohlendioxid NDIR 50% | 0.01% ± 0.05% abs. oder 5% rel. 45 Sek
CO2 – Kohlendioxid NDIR 100% | 0.1% ± 0.5% abs. oder 5% rel. 45 Sek
CxHy – Gesamt Kohlenwasserstoffe NDIR 5% | 0.01% ± 0.05% abs. oder 5% rel. 45 Sek
CxHy – Gesamt Kohlenwasserstoffe NDIR 25% | 0.01% ± 0.05% abs. oder 5% rel. 45 Sek
CxHy – Gesamt Kohlenwasserstoffe NDIR 100% | 0.1% ± 0.5% abs. oder 5% rel. 45 Sek
NO – Stickstoffmonoxid Elektrochemischer Sensor  5 000ppm | 1ppm ± 5ppm abs. oder 5% rel. 45 Sek
NO2 – Stickstoffdioxid Elektrochemischer Sensor 1 000ppm | 1ppm ± 5ppm abs. oder 5% rel. 45 Sek
SO2 – Schwefeldioxid Elektrochemischer Sensor 5 000ppm | 1ppm ± 5ppm abs. oder 5% rel. 45 Sek
H2S – Schwefelwasserstoff Elektrochemischer Sensor 1 000ppm | 1ppm ± 5ppm abs. oder 5% rel. 45 Sek
H2 – Wasserstoff Elektrochemischer Sensor 2 000ppm | 1ppm ± 10ppm abs. oder 5% rel. 45 Sek
H2 – Wasserstoff Elektrochemischer Sensor 20 000ppm | 1ppm ± 10ppm abs. oder 5% rel. 45 Sek
N2O – Lachgas NDIR 2 000ppm | 1ppm ± 10ppm abs. oder 5% rel. 45 Sek
CHF3 – Fluoroform (Kühlmittel R23) NDIR 2.5% | 0.01% ± 0.05 abs. oder 5% rel. 45 Sek
CL2 - Chlor Elektrochemischer Sensor 250ppm | 1ppm ± 5ppm abs. oder 5% rel. 45 Sek
HCl - Salzsäure Elektrochemischer Sensor 100ppm | 1ppm ± 5ppm abs. oder 5% rel. 120 Sek

Andere Messungen / Berechnete Resultate

Komponente Methode Messbereich | Auflösung Genauigkeit Zeit (T90)
Tgas – Gastemperatur Typ K Thermoelement -10 ÷ 1000°C | 0.1°C ± 2°C 10 Sek
Tgas – Gastemperatur Typ S Thermoelement -10 ÷ 1500°C | 0.1°C ± 2°C 10 Sek
Tamb – Boiler Zulauftemperatur PT500 Widerstandsmessung -10 ÷ 100°C | 0.1°C ± 2°C 10 Sek
Differentialdruck Silizium Piezowiderstands-Drucksensor -25hPa ÷ +25hPa | 1Pa (0.01hPa) ± 2Pa abs. oder 5% rel. 10 Sek
Gasfließgeschwindigkeit Indirekt, mit Pitot Rohr & Drucksensor 1 ÷ 50m/s | 0.1m/s 0.3m/s abs. oder 5% rel. 10 Sek
Lambda λ – Luftüberschusszahl Berechnet 1 ÷ 10 | 0.01 ± 5% rel. 10 Sek
qA – Abgasverlust Berechnet 0 ÷ 100% | 0.1% ± 5% rel. 10 Sek
Eta η – Wirkungsgrad Berechnet 0 ÷ 120% | 0.1% ± 5% rel. 10 Sek

Weitere Informationen zum maMoS finden Sie hier.